Ein halbes Jahr ohne Sammy

Ein halbes Jahr ohne Sammy

Wer mit Tieren zusammen lebt, muss damit zurecht kommen, dass ihre Lebensspanne kürzer ist als unsere. Sammy wurde mit achtzehn Jahren für eine Katze ziemlich alt, und ihre Zeit war damals vor einem halben Jahr einfach gekommen. Heute war die Erinnerung an ihre letzten Stunden sehr präsent. Den Großteil dieser Zeit hat sie auf meinem Bauch verbracht, das war einer ihrer Lieblingsplätze. Eine schönere Art, mich von dieser besonderen Katze zu verabschieden, hätte ich mir nicht wünschen können.

Und dann war sie nicht mehr da, und das Leben ging weiter, oder? So war es sonst auch immer.

Ich hätte es besser wissen müssen. Nichts war oder ist gewöhnlich mit Sammy!

Sofort nach ihrem Tod veränderte sich das Verhalten ihrer Tochter, Jackie, von Grund auf. War sie sonst eher auf meinen Mann fixiert, wich sie nun nicht mehr von meiner Seite. Ich dachte am Anfang nicht, dass das von Dauer sein würde. Bestimmt fühlte sie meine Trauer, vielleicht war sie froh, die einzige Katze im Haus zu sein, Grüße von Sammy von der Regenbogenbrücke… wer weiß.

Fest steht, sie ist so anhänglich geblieben. Sie nimmt sich ihre Auszeiten, in denen sie draußen herumstreunt oder auf dem Aquarium liegt, aber sie kommt immer wieder zu mir. Und legt sich dann auf meinen Bauch, wie Sammy es so gerne tat. Kommen mir dann manchmal doch die Tränen, weil mich das an Sammy erinnert, werde ich liebevoll abgeschleckt und beschnurrt.

Ich werde nie aufhören, über die Fähigkeit von Tieren zu staunen. Wie sie unsere Stimmungslage erfassen und darauf reagieren können, das übertrifft das Einfühlungsvermögen vieler Menschen.

Leider.

Es heißt, „Ein einzelnes Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Doch die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.

Wir mögen damals Sammy gerettet haben, aber sie hat unsere ganze Welt verändert. Und sie tut es immer noch.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ein halbes Jahr ohne Sammy

  1. Das sind wieder wundervolle Worte von Dir. Ich kann so gut nachvollziehen, was Du meinst und empfindest. Und ich finde sowieso: Katzen haben ein ganz besonderes Gespür..

    Viele Grüße
    E.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s