Freitags-Füller # 492

Freitags-Füller # 492

Weil ich die Idee so schön finde, mache ich mit bei Barbaras

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi

Meine Ergänzungen sind fettgedruckt.

1. Was ist schöner, als an einem sonnigen Herbsttag schmerzfrei lange Spaziergänge mit den Hunden machen zu können?

2. Seit ich nicht mehr arbeite, fehlt mir mein Feierabendritual.

3. In meiner Heimatstadt genieße ich die lockere rheinische Lebensart sehr.

4. Die letzten acht Wochen stationäre Psychotherapie waren voller echter Emotionen.

5. Ich kenne mich selber auch nach fast fünfzig Jahren nicht vollkommen.

6. Gemütlich mit dem Rudel zusammen abzuhängen ist ganz großes Kino.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe, morgen habe ich geplant, die Herbstsonne zu genießen und Sonntag möchte ich stressfrei wieder auf Station ankommen!

Advertisements
Freitagsfragen #27

Freitagsfragen #27


Die Freitagsfragen gibt es bei Nickel. Meine Antworten sind fett.

1.) Fühlst Du Dich wohl mit Dir? Vor ein paar Wochen wäre meine Antwort noch ein kategorisches NEIN! gewesen. Nach acht Wochen intensiver Therapie bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es durchaus auch Anteile in mir gibt, auf die ich stolz sein kann. Vielleicht komme ich ja auch wieder an den Punkt, an dem ich mit mir zufrieden bin.

2.) Was wäre ein ehrlicher Werbe-Slogan für ein Produkt Deiner Wahl? Für mein Smartphone: Es kann wahrscheinlich mehr, als Sie jemals herausfinden werden, aber es hat auch auf jeden Fall gehöriges Suchtpotenzial.

3.) Kannst Du Bäume, Vögel oder Pilze bestimmen? Nur ganz wenige. Ich liebe es, durch die Natur zu gehen und mir alles genau anzuschauen und zu bewundern, aber so genau wollte ich es noch nie wissen.

4.) Die Wahl der Qual: Unberechtigt für einen Diebstahl festgenommen werden oder selber bestohlen werden? Ich bin jemand, dem Gerechtigkeit wichtig ist. Unberechtigt für einen Diebstahl festgenommen zu werden, würde mich schon sehr erschüttern. Die meisten Dinge lassen sich ersetzen, aber Unrecht ist nur sehr schwer wieder gut zu machen.

Freitagsfragen #26

Freitagsfragen #26

Die Freitagsfragen gibt es bei Nickel. Meine Antworten sind fett.

1.) Was hast Du diese Woche gelernt? Dass ich mehr Einflussmöglichkeiten auf mein Leben habe, als ich eigentlich gedacht habe. Ein sehr wirkungsvolles Mittel geben Depressionen!

2.) Wenn Du Dich in 3 Worten beschreiben solltest, welche wären das? Sensibel, liebevoll und unsicher.

3.) Was hat Dich heute zum Lächeln gebracht? Der Blick unserer Katze, als ich ihr „Marvin Gaye“ von Charlie Puth vorgesungen habe… Jackie war definitiv überrascht… Keine Ahnung, ob es ihr gefallen hat 😁

4.) Die Wahl der Qual: Eine Woche lang nicht sprechen können oder eine Woche lang nicht hören können? Nicht hören können hatte ich schon. Ist blöd, aber ich kam irgendwie klar. Nicht sprechen können finde ich schlimmer, denn ohne Sprache geht eine ganz elementare Brücke zu anderen Menschen.

Freitags-Füller # 490

Freitags-Füller # 490

Weil ich die Idee so schön finde, mache ich mit bei Barbaras

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi

Meine Ergänzungen sind fettgedruckt.

1. Ach du je, der Hund aus dem Tierheim, um den wir uns gekümmert haben und der eigentlich in eine neue Familie vermittelt war, wird morgen zurück gebracht. Er hat sein neues Frauchen gebissen.

2. Andere Menschen herunter zu putzen, damit ich mich besser fühle, ist nicht mein Niveau.

3. Nebeneinkünfte gibt es im Moment nicht bei uns.

4. Ein halbwegs glückliches Leben für mich ist vielleicht doch möglich.

5. Aufpassen, sich selber nicht im Alltag verlieren, ist eine hohe Kunst.

6. Ich kümmere mich noch nicht um Weihnachtsgeschenke.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein frisch bezogenes Krankenhausbett , morgen habe ich geplant, Pizza zu backen und Sonntag möchte ich in die Klinik zurück fahren, ohne dass der Zug im Stau steht !

Freitagsfragen #25

Freitagsfragen #25

Die Freitagsfragen gibt es bei Nickel. Meine Antworten sind fett

1.) Was ist Dein Geheimtipp gegen Erkältung? Ganz viel Pfefferminztee mit Honig. Etwas Warmes hilft gegen das Frösteln, und die ätherischen Öle lösen den Schleim.

2.) Was hat Deinen Lieblingslehrer oder Deine Lieblingslehrerin ausgemacht? Sich auch um die schlechten Schüler zu kümmern und geduldig alle Fragen zu beantworten.

3.) Denkst Du bereits über Weihnachtsgeschenke nach? Nein. Ich werde rechtzeitig alle Geschenke haben ohne mich abzuhetzen, aber alles zu seiner Zeit.

4.) Die Wahl der Qual: Mit etwas Peinlichem in die Lokalzeitung kommen oder von allen zum Geburtstag vergessen werden? Eine peinliche Veröffentlichung in der Lokalzeitung ist wahrscheinlich auch schnell wieder vergessen, und ich kann gut über mich selber lachen. Aber wenn keiner an meinen Geburtstag denkt, fände ich das schlimm und würde mir wahrscheinlich sehr verlassen vorkommen.

Freitagsfragen #24

Freitagsfragen #24


Die Freitagsfragen gibt es bei Nickel. Meine Antworten sind fett

1.) Worüber denkst Du zur Zeit oft nach? Wie ich meine Zeit nach der Therapie hier erfolgreich gestalten kann. Ich möchte auf keinen Fall wieder in so ein Loch fallen, wie nach meinem Psychiatrieaufenthalt vor einem Jahr.

2.) Bist Du gedanklich schon bereit für den Herbst oder hängst Du noch dem Sommer nach? Ich nehme die Jahreszeiten immer ganz entspannt wie sie kommen, also: Willkommen, Herbst!

3.) Hast Du Dich mit Artikel 13 befasst? Was denkst Du darüber? Ich habe im Vorbeigehen davon gehört, aber ich könnte nicht genau sagen, worum es dabei geht.

4.) Die Wahl der Qual: Völlig ideenlos sein oder vor Ideen strotzen, aber keine umsetzen können? Ich würde lieber keine Ideen haben. Es muss doch frustrierend sein, mit guten Einfällen nicht weiter zu kommen. Mein Leben liegt so zwischen beiden Extremen, und so komme ich ganz gut zurecht.

Freitagsfragen #23

Freitagsfragen #23

Die Freitagsfragen gibt es bei Nickel. Meine Antworten sind fett.

1.) Ein fünfjähriges Kind fragt Dich, warum der Niagarafall so hoch ist. Was antwortest Du? Der Niagarafall ist so hoch, damit das so schön aussieht (wahrscheinlich eine typische Antwort für jemanden, der selber keine Kinder hat).

2.) Was hat diese Woche gut geklappt? Ich bin in den Therapien ein gutes Stück weiter gekommen. Das fühlt sich sehr gut an.

3.) Du sollst zwei historische Persönlichkeiten austauschen und somit den Lauf der Geschichte ändern. Wen wählst Du? Ich glaube, das ist sinnlos. Wahrscheinlich wäre irgendjemand anders auf die gleichen Ideen gekommen. Wir alle werden auch durch die Zeit geprägt, in der wir leben.

4.) Die Wahl der Qual: Vergessen einzukaufen und alle Läden sind zu oder der Kühlschrank fällt aus und kann erst in 3 Wochen ersetzt werden? Das Szenario „Kühlschrank fällt aus“ haben sowohl wir als auch meine Eltern schon überstanden. Ist eben nur ein bisschen schwieriger zu organisieren, aber machbar. Den Einkauf vergessen und ohne Nahrungsmittel da zu stehen, finde ich viel schlimmer.